calamities ||||| female ska & rocksteady

news ||||| info ||||| line-up ||||| fotos ||||| songs ||||| contact & booking

Calamities
 

Die Calamities – der kleine Unterschied im Ska

Deutschlands einzige weibliche Skaband verwöhnt die Ohren mit authentischem Ska und Rocksteady

Wer nur schnellen, lauten Ska kennt, hat etwas verpasst: die Calamities!

Deutschlands einzige Frauen-Ska-Band macht Ska zum Genießen. Gespielt werden eigene Songs und Covers im ursprünglichen Ska- und Rocksteady-Stil – cool und ergreifend, entspannt und tanzbar. Der präzise swingende Offbeat-Groove verbreitet echtes Jamaika-Feeling, eine knackige Bläserformation plus Akkordeon und darüber die sphärisch klare Stimme von Ina: So entsteht ein unverwechselbarer Sound, der Ska-Fans wie auch Ska-Neulingen einfach unter die Haut geht.

Den ersten Auftritt legten die Calamities 1998 gleich mit Monkey Shop im Kölner Underground hin. Von da an ging es nur noch bergauf. Gigs von Rosslau bis Unterwaldhausen, von Neuruppin bis Verden begeisterten das Publikum. Die Calamities spielten bereits mit Eastern Standard Time, Laurel Aitken, New York Jazz und Ska Ensemble, Desmond Dekker, Selecter und Mark Foggo.

Nach einer kurzen Kreativ- und Babypause hat sich die Band 2005 neu formiert. Die Calamities sind:
Betsy (Bass), Bine (Gitarre), Fanja (Saxophon), Ina (Gesang & Melodica),
Silke (Schlagzeug) und Uli (Trompete).


Hintergrund: Was ist Ska?
Ska ist eine ursprünglich auf Jamaika entstandene nicht all zu schnelle Tanzmusik. Bis heute gibt es drei "Wellen" (waves) des Ska: Die ursprüngliche, jamaikanische Welle fand Anfang der sechziger Jahre statt. Aus dieser Musik entwickelte sich später der Reggae. Die zweite Welle des Ska kam in England Ende der Siebziger auf. Mitte der Neunziger breitete sich die dritte Welle vor allem in Amerika und Deutschland aus. Ska ist mittlerweile eine beliebte Live- und Partymusikrichtung und es hat sich eine sehr aktive und offene Subkultur gebildet. Diese zeigt sich nicht so sehr in aktuellen CD-Verkäufen, dafür sind aber immer öfter Ska-Bands im Line-Up großer Festivals zu finden, da sie wie wenig andere für sommerliche Partymusik stehen.


Booking
Die Calamities freuen sich auf neue Gigs:
Ska-Konzerte und Festivals, private Parties, Sommerfest, Jamaika-Abend
– einfach anrufen oder mailen:

Tel ++49 (0) 177 / 761 7338
Mail: contact@calamities-online.de